Ohne Zweifel ist Virenschutz ein essentieller Bestandteil jeder Sicherheitsstrategie. Dennoch ist die Bedrohungslage heute weitaus komplexer als noch vor wenigen Jahren. Auftauchende Sicherheitslücken werden heute oft noch vor Ihrer Öffentlichmachung von Kriminellen und Hackern ausgenutzt, um Daten zu stehlen oder den Betrieb zu stören (sogenannte Zero-Day-Exploits). Naturgemäß werden solche Angriffe von Virenscannern nicht erkannt.

Nutzen Sie hier die volle Bandbreite der Technik. Mit dem DriveLock Application Launch Filter legen Sie fest, welche Anwendungen von welchen Benutzern ausgeführt werden dürfen. Der individuelle Schutz geht dabei weit über den Basis-Schutz von Windows 7 hinaus.

Applikationskontrolle im Whitelist-Modus, d.h. es dürfen nur die Anwendungen ausgeführt werden, die Sie explizit freigegeben haben, bietet zwar den bestmöglichen Schutz, ist aber auch relativ aufwändig zu implementieren und zu administrieren.

Der DriveLock Application Launch Filter bietet daher die Möglichkeit, über wenige Regeln alle geschützten Teile des Betriebssystems sowie alle durch einen Administrator zentral installierten Anwendungen freizugeben. Daneben gibt es natürlich auch eine durchdachte Administrationsoberfläche um den Implementierungs-Aufwand auch im vollständigen Whitelist-Modus möglichst gering zu halten.