Industrial Security Lunch

Hamburg I München I Mannheim

 

Angriffsziel Industrial Control Systems (ICS).

Wie Sie Ihre Produktionssysteme erfolgreich schützen.

 

Industrielle Kontrollsysteme geraten immer öfter ins Visier von Hackern und Cyberkriminellen, wie die Angriffe auf Maersk (2017) und Norsk Hydro (2019) zeigen.

Eine aktuelle Veröffentlichung zu den Top-Bedrohungen im ICS-Umfeld des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kommt zu dem Schluss: Cyber-Angriffe treffen ICS ebenso wie die konventionelle IT. 

Die Top-Bedrohungen 2019 sind:

  • Einschleusen von Schadsoftware über Wechseldatenträger
  • Infektionen mit Schadsoftware über Internet und Intranet
  • Menschliches Fehlverhalten

Insgesamt besteht bei Cyberangriffen für Unternehmen nicht nur das Risiko, dass Hacker unbemerkt sensible Daten stehlen. Die Sabotage der Produktion oder gar ein Produktionsstillstand aufgrund von mit Malware infizierten Systemen kann Unternehmen teuer zu stehen kommen – der damit einhergehende Imageschaden ist kaum bezifferbar.

Wir möchten mit Ihnen über diese Risiken sprechen, Ihnen potentielle Angriffsszenarien demonstrieren und Lösungsansätze aufzeigen.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Business Lunch in Hamburg, München und Mannheim (jeweils 10:00 bis ca. 13:00 Uhr) ein.

Wählen Sie bei der Anmeldung Ihre favorisierte Location aus.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

 


 

Ihre Gastgeber:

 

KORAMIS_Logo_transparenter Hintergrund-01Die KORAMIS GmbH bietet seit 1999 Lösungen rund um die Automatisierungs-, Prozess- und Netzleittechnik an und ist einer der führenden Industrial Security Experten, der die Anforderungen im Produktionsumfeld diesbezüglich, dank jahrelanger Erfahrung – sowohl auf dem Feld Industrial Automation als auch Industrial IT Security -, bestens kennt.

DriveLock_Logo_rgbDie Security-Experten von DriveLock SE sind mit ihrer Security Software seit über 15 Jahren erfolgreich am Markt aktiv und mittlerweile einer der international führenden Spezialisten für IT- und Datensicherheit. DriveLock hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmensdaten, -geräte und -systeme zu schützen. Hierfür setzt das Unternehmen auf neueste Technologien, erfahrene Security-Experten und Lösungen nach dem Zero-Trust-Modell. Zero Trust bedeutet in heutigen Sicherheitsarchitekturen einen Paradigmenwechsel nach der Maxime „Never trust, always verify“. So können auch in modernen Geschäftsmodellen Daten zuverlässig geschützt werden.

Mit unserer Partnerschaft vereinen wir hochspezialisierte Industrie-Expertise mit dem Wissen über effektive, mehrschichtige IT-Security-Konzepte: eine optimale Kombination für die Sicherheitsanforderungen moderner, vernetzter Industrie- und Produktionsunternehmen.

 


 

Programmhighlights & Locations:

 

iStock-1006276734 (1)

Live-Hacking

Jean Pereira, Head of Cybersecurity I Secbiz IT Security GMBH

Ein Hack, der Produktionsstopp - fatale Folgen. Erleben Sie ein OT-ICS-Scada Live-Hacking an einem industriellen SCADA-Steuerungssystem und ziehen gemeinsam mit uns Schlüsse. Wir nutzen hierbei SCADA Sicherheitslücken, um die kritische Infrastruktur vollständig zu kontrollieren.

 
iStock-1006276734 (1)

Vortrag & Live-Demo

Nico Werner, Head of Cybersecurity I telent GmbH

In seinem Beitrag beleuchtet der Digital-Transformation Coach, Cybersecurity im Zeitalter der Digitalisierung,denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie die Bedrohungen der digitalen Transformation eingedämmt werden können, ohne das dabei die Chancen verloren gehen.

 
iStock-1006276734 (1)

Vortrag & Live-Demo

Falk Trümner, Senior PreSales Consultant I DriveLock SE

Erfahren Sie, wie Sie mit einem mehrschichtigen Ansatz das größte Hindernis im Zusammenhang mit der Digitalisierung Ihres Unternehmens minimieren können, ohne dabei Aspekte wie Flexibilität, Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Business Enablement aus den Augen zu verlieren.

 
 

ANMELDUNG