Cloud Verschlüsselung

Schützen Sie Ihre Daten in der Cloud vor Diebstahl, Missbrauch und Verlust.

Unternehmen müssen mehr und mehr über Unternehmensgrenzen hinweg Dokumente austauschen bzw. gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Weil die private Cloud wegen unterschiedlicher Infrastruktur nicht weiterhelfen kann, nutzen Mitarbeiter Cloudstorage Anbieter, wie Dropbox, GoogleDrive oder OneDrive, um einen einfachen Dateiaustausch zu ermöglichen.

Die Nutzung externer Cloud Anbieter hat sich bei großen Unternehmen seit 2013 von 20% auf 33% erhöht.

DriveLock verschlüsselt die Dateien, bevor sie den Rechner in die Cloud verlassen. Der Schlüssel gehört dem Anwender und nicht dem Cloud Anbieter wie bei andere kommerziellen Lösungen

Wenn Mitarbeiter außerhalb des Unternehmensnetzwerks ohne VPN Verbindung Webseiten besuchen und damit die Unternehmensrichtlinien nicht umgesetzt werden, kann sich der Client mit Malware infizieren. Damit Mitarbeiter Daten nicht irgendwo abspeichern und das Unternehmen dies nicht mitbekommt, kann das Unternehmen Cloud-Netzlaufwerke (OwnCloud, Dropbox, Amazon AWS, GoogleDrive, Microsoft OneDrive etc.) bereitstellen und die Daten dort verschlüsseln lassen. Durch Schnittstellen von DriveLock und dessen Inventarisierung verbunden mit einem 3rd Party Security-Datenfeeder kann ein Unternehmen eine ganzheitliche Betrachtung der Endgeräte-Infrastruktur erhalten und proaktiv erkennen, welche Gefahren aktuell für die eigene Infrastruktur bestehen.

DriveLock für Cloud Verschlüsselung

Ihr Bedarf wird durch die folgenden Lösungen am Besten abgedeckt: