FINMA

Die schweizerische FINMA soll für erhöhte Transparenz in den Finanzmärkten sorgen und schreckt dabei nicht vor der IT-Security zurück

Es gilt zukünftig zu definieren, wer innerhalb des Unternehmens Zugriff auf Kundendaten hat, wer das Recht hat den Zugriff zu bewilligen, wer für die jeweiligen Geschäftsprozesse verantwortlich zeichnet und wer die Datenhoheit besitzt.

Die Anforderungen der FINMA betreffen auch die Organisation selbst

So sollten Banken beispielsweise sicherstellen, dass Mitarbeitende bezüglich der Vertraulichkeit von Kundendaten sensibilisiert, geschult und, vor allem im Zusammenhang mit dem Zugriff auf große Mengen von Kundendaten, überwacht werden. All diese Anforderungen decken Sie Dank der DriveLock Security Awareness, Reporting & Forensik, Shadow-Copy und Schnittstellenkontrolle ab. Ausserdem werden für Banken Maßnahmen zur Identifizierung, Kontrolle und Minderung von Risiken im Zusammenhang mit der Vertraulichkeit von Kundendaten verpflichtend sein, was von der DriveLock Verschlüsselung und Schnittstellenkontrolle sichergestellt wird

DriveLock für FINMA

Ihr Bedarf wird durch die folgenden Lösungen am Besten abgedeckt: