Vorstellung auf der it-sa 2018 – Stand 230 und Stand 622, Halle 9

LRG_DSC06624

Andrew Noack, Utimaco GmbH und Thomas Reichert, DriveLock SE stellen das Produkt und die Zusammenarbeit auf der it-sa 2018 Interessenten vor.

München, 10. Oktober 2018 – Die Utimaco GmbH (Utimaco) mit Sitz in Aachen entwickelt mit Hilfe von DriveLock SE (DriveLock) aus München das Produkt SafeGuard Device Encryption für die aktuelle Windows Betriebssystemplattform Windows 10, 64-bit UEFI, weiter. Die Unternehmen stellen die Weiterentwicklung unter dem neuen Namen Utimaco DiskEncrypt gemeinsam auf der it-sa 2018 Interessenten aus deutschen Behörden und der geheimschutzbetreuten Industrie vor.
 
Mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird derzeit die Zulassung für die Geheimhaltungsstufe „Verschlusssache – Nur für Dienstgebrauch“ (VS-NfD) für DiskEncrypt unter Windows 10 durchgeführt. Behörden und Unternehmen, die heute das VS-NfD zertifizierte SafeGuard Device Encryption Produkt unter Windows 7 einsetzen, können dann auch unter Windows 10 mit denselben Administrationskonzepten fortfahren. Eine Umstellung ist bei bestehenden Win7-Wartungsvereinbarungen einfach und unkompliziert zu realisieren.
 
Die Roadmap für DiskEncrypt sieht vor, die Smartcard-Abdeckung Schritt für Schritt auszubauen und alle vom BSI freigegebenen Smartcards zu unterstützen. Es ist geplant, dass DiskEncrypt den jeweils aktuellen Windows 10 "Current Branch for Business" und aktuelle Hardware-Plattformen unterstützen wird.
 
Für Kunden aus dem Enterprise-Umfeld sieht die Roadmap vor, dass der aus SafeGuard Enterprise bekannte managed-Modus mit Features wie zentraler Benutzer-, Schlüssel- und Policy-Verwaltung sowie zentralem Inventory und den erweiterten Recovery-Möglichkeiten unterstützt wird.
Auch über den deutschen Behördenmarkt hinaus kann DiskEncrypt mit seiner zertifizierten nativen Verschlüsselung in sicherheitskritischen Einsatzfeldern von Industrie und Infrastrukturen verwendet werden.
 

 

Über Utimaco

Die Utimaco Gruppe ist ein weltweit tätiger Anbieter von professionellen IT-Sicherheitslösungen, mit Sitz in Aachen, Deutschland. Seit 1983 hat Utimaco Festplattenverschlüsselungsprodukte für Endpoints oder Server (Data Protection) aber auch Hardware‐basierte High‐Security‐Appliances (Hardware Security Module ‐ HSM) und Compliance‐Lösungen für Telekommunikationsanbieter im Bereich der Regulierung (Lawful Interception ‐ LIMS) entwickelt. Utimaco ist für HSM und LIMS Produkte heute ein weltweiter Marktführer.

Sicherheit gewinnt in sämtlichen Branchen zunehmend an Bedeutung. Seit über 30 Jahren schützen Utimaco Produkte sensible Daten ihrer Kunden vor Diebstahl und Missbrauch. Data Protection Produkte zeichnen sich insb. durch native Verschlüssungsmechanismen, die vom BSI zertifiziert und im Behördenumfeld einsetzbar sind. 

Über DriveLock

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE ist seit über 15 Jahren einer der international führenden Spezialisten für die IT- und Datensicherheit. Mit seiner Endpoint Protection Platform hat sich das Unternehmen weltweit einen Namen gemacht.

Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund seiner extrem granularen Konfiguration im Device Control für USB- und anderen Schnittstellen sowie bei der Verschlüsselung von Festplatten (FDE) und Daten auf mobilen Datenträgern.
 
Mit Smart AppGuard und integrierter Artificial Intelligence, sowie Predictive Whitelisting und Machine Learning können Applikationen und Geräte umfassend geschützt werden. Somit bietet DriveLock einen vollen Rundumschutz vor digitalen Gefahren für alle Endgeräte.