PRESSE

1 min read

DriveLock ist Mitglied in der Allianz für Cyber-Sicherheit

09.02.17

Die DriveLock SE ist seit Ende November 2016 Mitglied der Allianz für Cyber-Sicherheit vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Initiative setzt sich für hohe IT-Sicherheitsstandards in Deutschland ein.
 
BSI arbeitet innerhalb der Allianz mit allen Teilnehmern, Partnern und Multiplikatoren intensiv zusammen, um hohe IT-Sicherheitsstandards in Deutschland zu schaffen. So informiert die Allianz für Cyber-Sicherheit stets über die aktuelle Sicherheitslage und bietet Hintergrundinformationen sowie Lösungshinweise. Zudem fördert sie den Erfahrungsaustausch zum Thema Cyber-Sicherheit und den Ausbau von Sicherheitskompetenzen in Organisationen.
 
DriveLock unterstützt die Allianz mit seiner jahrelangen Erfahrung und seinen transparenten, flexiblen und einfachen Sicherheitslösungen „Made in Germany“, die alle Datenschutzrichtlinien in Deutschland erfüllen. Dazu zählt zum Beispiel auch die neue EU Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2018 in Kraft tritt. Spätestens dann muss das internationale Recht auch national umgesetzt werden, denn Unternehmen und Behörden werden bei Verstößen in größerem Maße in die Pflicht genommen.
 
Das Unternehmen bietet Next Generation Endpoint Security Software, die Organisationen dabei hilft, die gesetzlichen Sicherheitsvorgaben zu erfüllen und Daten vor internen und externen Bedrohungen, Missbrauch oder Verlust zu schützen, ohne unternehmensinterne Produktivität oder Abläufe zu beeinträchtigen. Anders als Antiviren-Software kann DriveLock Trojaner-Angriffe abwehren, noch bevor sie ein System infizieren können. Das Team hinter DriveLock legt den Fokus auf kontinuierliche Weiterentwicklung, um die Sicherheit sensibler Daten garantieren zu können.
 
Weitere Informationen zu den Sicherheitslösungen von DriveLock finden Sie unter: https://www.drivelock.de
 

 

DriveLock
Written by DriveLock

Featured