PRESSE

3 min read

DriveLock-Studie zeigt starken Nachholbedarf bei IT-Sicherheit im Mittelstand

By DriveLock on 01.10.19

Cyberangriffe sind längst als ernstzunehmende Bedrohung im Bewusstsein deutscher Unternehmen angekommen. Dennoch unterscheidet sich die Intensität, mit der gegen diese Angriffe vorgegangen wird, je nach Branche und Unternehmensgröße teils dramatisch. Zu diesem Schluss kommt ebenfalls die von DriveLock durchgeführte Studie „IT-Sicherheit im Mittelstand“, in der über 200 Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern zu ihrer IT-Sicherheit und Erfahrungen mit vergangenen Angriffen befragt wurden. Dabei gaben kleine bis mittlere Unternehmen häufig an, nicht die nötigen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen zu können.

weiterlesen
1 min read

Attacken auf Linux-basierte IoT-Geräte

By DriveLock on 02.11.17

Wie Industry of Things letzte Woche berichtete, nehmen Kriminelle aktiv smarte IoT-Geräte, die mit Linux betrieben werden, ins Visier. Der Grund ist, dass besonders bei diesen Geräten häufig die Sicherheit vernachlässigt wird.

Hierzu ein Experten-Kommentar von Udo Riedel, CEO und CTO von DriveLock SE, einem der international führenden Spezialisten für IT- und Datensicherheit.

weiterlesen
1 min read

DriveLock Kommentare zur Cyberattacke WannaCry

By DriveLock on 15.05.17

Udo Riedel, CEO und CTO von DriveLock SE: „Mit dem Einsatz von Application Control werden Trojaner-Angriffe wirksam verhindert. Ein Virenscanner alleine reicht nicht aus, da dieser den Trojaner zum Zeitpunkt seines Ausbruchs noch nicht kennt und es können etliche Stunden vergehen, bis er in der Virusdefinition enthalten ist.
 
Bei Application Control werden nur Anwendungen ausgeführt, die bekannt sind – der Trojaner ist es nicht. Er bricht über eine Sicherheitslücke von Windows durch die Hintertür ein. Die Application Control registriert das zwar nicht, aber der Trojaner bringt auf diesem Weg nur seine Dateien auf den Rechner.
 
Die Application Control erkennt, wenn er sich startet und verhindert die Ausführung. So ist Application Control die First Line of Defense und der Virenscanner darf anschließend unterstützend aufräumen und die Dateien des Trojaners löschen.“

weiterlesen

weitere News