Thin Client

Schlank und sicher

Terminal-Server und Thin-Clients bieten dank Virtualisierung viele Möglichkeiten für die IT. Der Schutz der USB-Schnittstelle kommt bei solchen Lösungen jedoch zu kurz. Mit Hilfe von DriveLock nutzen Sie das Potenzial der gängigen Thin-Clients/Virtual-Desktop-Lösungen, ohne auf Sicherheit und Komfort beim Umgang mit externen Datenträgern verzichten zu müssen.

Die USB-Schnittstelle perfekt unter Kontrolle

Über die Management-Konsole legen Sie fest, welcher Benutzer USB-Laufwerke auf welche Weise verwenden darf. Über den integrierten Dateifilter lässt sich einstellen, welche Dateiarten gelesen oder geschrieben werden dürfen. Auch eine genaue Protokollierung der Dateizugriffe ist möglich. In Verbindung mit der Erweiterung DriveLock Encryption 2-Go lassen sich externe Laufwerke auch automatisch verschlüsseln: Sobald ein Datenträger am Thin-Client verwendet wird, stellt DriveLock dem Benutzer innerhalb seiner Arbeitsumgebung ein zusätzliches Windows-Laufwerk zur Verfügung. Innerhalb dieses Containers werden die Dateien dann ganz automatisch verschlüsselt.

Die Vorteile im Überblick

  • Zusammenarbeit mit allen gängigen Thin-Client/Desktop-Virtualisierungs-Lösungen (Citrix, VMware, Igel, Wyse) sowie Windows Embedded

  • Anpassbarkeit an selbst entwickelte Thin-Client-Lösungen

  • Whitelist-Regeln für verbundene Laufwerke (z.B. A:) Dateizugriffskontrolle (z.B. nur lesend / schreibend) Dateifilterung nach Dateiendung

  • Dateifilterung nach Inhaltsprüfung

  • Verschlüsselung durch den Benutzer

  • Automatische Verschlüsselung

  • Medienautorisierung

  • Automatischer Check auf Malware vor Laufwerksfreigabe

  • Automatischer Systemcheck vor Laufwerksfreigabe

  • Zentrales Reporting und Analyse von Ereignissen