Virtuelle Smartcard

Nutzen Sie die PC Hardware als sichere Smartcard und ersetzen Sie die Plastikkarten.

 

Multi-Faktor-Authentifizierung mit Smartcards sicher, kosteneffizient & aufwandsarm managen

 

Multi-Faktor-Authentifizierungen sind ein wichtiger Bestandteil in jedem IT Sicherheitskonzept. Doch die Investition in Identifizierungsmaßnahmen wie Smartcards oder Tokens ist hoch und bindet Unternehmen oft für viele Jahre an einen spezifischen Hersteller. 

Sparen Sie hohe initiale Anschaffungskosten und verwandeln Sie den sog. TPM-Chip (Trusted Platform Mode) Ihres PC in eine virtuelle Smartcard, die einfach verwaltet werden kann: Nutzen Sie die DriveLock Virtual SmartCard!


Sie haben bereits die Smartcard eines Herstellers für die Multi-Faktor-Authentifizierung im Einsatz?

Sie möchten dauerhaft diese Technologie nutzen, auch bei neuen Versionen?
Dann ist die DriveLock SmartCard Middleware die passende Lösung für Sie. Sie unterstützt mehr als 100 Smartcards & Tokens unterschiedlicher Hersteller.

 

Alle Merkmale der DriveLock Virtual SmartCard auf einen Blick

Unkompliziert und flexibel

Die Virtual SmartCard verwendet den TPM-Chip des PCs, um kryptografische Schlüssel zu sichern und sichere Funktionen auszuführen.
(SGX © von Intel ist auch möglich)

Kosteneffizient

Senkt die Kosten für die Ausstellung einer Plastik-Smartcard, deren Wartung und den Austausch von Zugangsdaten.

Bestens integriert

Vollständig in die DriveLock SmartCard Middleware integriert.

Application Support

Unterstützung für Windows Crypto API sowie den PKCS11-Standard für eine möglichst umfassende Anwendungsunterstützung.

 

Download Flyer "DriveLock Virtual SmartCard"
 

Die DriveLock Virtual SmartCard umgeht die klassische SmartCard aus Plastik


Virtuelle Smartcards verwenden das sichere Element in Ihrem Computer, um kryptografische Schlüssel sicher zu speichern, kryptografische Befehle mit diesen Schlüsseln sicher auszuführen und die Benutzer-PIN zu schützen.


Eine echte virtuelle Smartcard von DriveLock implementiert den gesamten Smartcard-Stack, einschließlich

  • eines PCSC-Lesertreibers
  • einer Smartcard-Plattform und
  • eines Applets oder Profils bis auf Protokollebene.

Dies gewährleistet Sicherheit, Interoperabilität mit vorhandenen Anwendungen und Verwaltbarkeit.

Die DriveLock Virtual SmartCard unterstützt den TPM-Chip oder das sichere Intel IPT-Element. Beide gewährleisten die sichere Speicherung von Kryptografieschlüsseln, die sichere Ausführung von Kryptografien und das Anti-Hammering der Benutzer-PIN.



Whitepaper "DriveLock Virtual SmartCard" herunterladen
 

Zur virtuellen Smartcard gehört die passende Middleware

Um eine virtuelle Smartcard optimal nutzen zu können, ist die richtige Middleware erforderlich.

Die DriveLock SmartCard Middleware ist eine Middleware der Enterprise-Klasse, die die virtuelle Smartcard vollständig in das Betriebssystem integriert und eine standardbasierte Schnittstelle für Anwendungen bereitstellt, die Smartcards mit digitalen Zertifikaten in einer PKI-Umgebung verwenden.

Die DriveLock SmartCard Middleware unterstützt Microsoft Windows CryptoAPI und CNG sowie das plattformunabhängige PKCS11 (CryptoKI). Dies gewährleistet die größtmögliche Unterstützung für Anwendungen und Verwaltungssysteme.

Typische Anwendungen sind:

  • Benutzeranmeldung bei einer Windows-Domäne,
  • TLS-Serverauthentifizierung,
  • Smartcard-Umleitung für Remotedesktop und VDI,
  • S / MIME-E-Mail-Verschlüsselung und E-Mail-Signierung,
  • BitLocker-Datenverschlüsselung,
  • Firefox-Browsing und
  • … die meisten anderen Anwendungen, die digitale Zertifikate verwenden.


Whitepaper "DriveLock SmartCard Middleware" herunterladen

Die Virtual Smartcard für Multi-Faktor-Authentifzierung von DriveLock/>
 

Welches Secure Element ist das passende für Sie?

Neben dem TPM-Chip unterstützt die DriveLock Virtual Smartcard auch die Software Guard Extension Technologie (SGX ©)  des Unternehmens Intel. Durch diese Technologie wird der ausführbare Code und die Daten der virtuellen Smartcard in einem speziell gesicherten Speicherbereich ausgeführt. Dadurch ist die Beeinflussung durch Schadsoftware ausgeschlossen.

Die Virtual Smartcard für Multi-Faktor-Authentifzierung von DriveLock
 

Unsere Kunden und Partner

 

Haben Sie Fragen zur DriveLock Virtual SmartCard?

Schreiben Sie uns - wir beantworten gerne Ihre Fragen.